Metalldetektor mieten eine Alternative?


ACHTUNG: Schmuck im Salzwasser wiederzufinden ist mit normalen Geräten nicht möglich. Bitte diese extra Seite lesen. (LINK)

 

Früher habe ich sehr viel aufgeklärt und trotzdem wurde sich oft für ein Leihgerät bspw. Mietgerät entschieden.  Spätere Rückmeldungen über nicht wiedergefundene Objekte waren sehr oft das traurige Endergebnis. Gerade bei Vorfällen, die nach meiner Empfehlung gute Chancen versprachen, eine sehr ärgerliche Entscheidung. Aber man sollte lernen es zu akzeptieren. Gerade bei emotionalen Werten eine harte Information für einen leidenschaftlichen Schatzsucher. 

 

Beim Neuaufbau (7-19) sollte dieses Kapitel eigentlich keinen Platz mehr auf meiner Webseite erhalten, aber der Fairness halber und der aufgrund von Leidenschaft möchte an dieser Stelle ein paar grundsätzliche Bemerkungen, sehr verkürzt, darstellen.

 

Edelmetall & die Natur

Einige Metallsuchgeräte finden z.B. kein Platin oder Titan. Auch können Probleme durch eine starke Mineralisieung (Black-Sand) entstehen. Auch verschrottete Jugendstrände sind eine Herausforderung an Mensch und Maschine. Ein Laie wird dort selten fündig. Wenn Sie es selbst versuchen möchten, wenden Sie sich wenigstens an einen vernünftigen Händler! Achtung: Vorfilter blenden oft einfach Palladium und Titan einfach aus. Sie erhalten kein Signal! Nur wenige Suchgeräte finden Goldketten oder filigrane Ohrstecker ! Testen Sie Ihr Mietgerät anhand eines identischen Gegenstücks. Sie werden staunen! Stille! Nur Profigeräte, welche im Verleih nie erhältlich sind, können Vorfilter gezielt eliminieren. 

 

Bedienung:

Früher ebenfalls ein langes Kapitel. Mein Statement heutzutage: Profi bleibt Profi. Wer optimal nach einem verlorenem Gegenstand suchen möchte, sollte sich an erfahrene Sondengänger wenden. Auch in Ihrer Region, sofern nicht hier im Norden, sollte sich jemand mit Leidenschaft finden lassen. Fahren Sie Auto ohne Führerschein?

 

Zeit:

Wie schon oft erwähnt. Zeit ist unser wertvollstes Gut. Bei verlorenen Gegenständen im öffentlichen Raum ebenfalls. Jeder Tag, oft reichen Stunden, hat fatale Auswirkungen auf das Endergebnis. Bereiche die im Sommer gut besucht sind, werden in den Abendstunden öfters von Schatzsucher abgesucht. Gerade nach dem Wochenende ist Jagdzeit. Zeit ist in diesem Fall pures Geld und Tage auf ein Leihgerät warten, sehr oft, die berühmte Milchmädchenrechnung. Zumal am Ende die perfekte Bedienung 99% vom Erfolg darstellt. Gegenstände die im Bereich von Strandkörben verloren wurden, sollten sehr sehr schnell gesucht werden. Ist in solchen Situationen ein tagelanger Versand produktiv? Bitte bedenken:

  • Je mehr Fremde von Ihrem Verlust wissen, desto weniger Zeit bleibt.
  • Reinigungsmaschinen können Chancen verringern (1. Drittel vom Strand)
  • Goldketten, kleine Anhänger sind grundsätzlich Profisache.
  • Der Ringfahnder setzt oft auf bewährte Analogtechnik. Digitale Geräte aus dem Verleih sind zu Anfällig. LTE, 5G und andere Störsignale können die Fundquote mindern. 

 

Weiteres Gerät:

Schatzsucher haben mehr als nur ein Gerät im Notfall. Spezielle Ort wie Spielplatz oder Wiese welche, eventuell noch mit einer Schneedecke bedeckt sind, sollte mit mehreren Geräten abgesucht werden. Gerade im Gartenbereich gibt es Ecken und Kanten bei denen ein Gerät nicht geschwenkt werden kann. Die meisten Metallsuchgeräte, gerade aus dem Verleih, müssen ständig in Bewegung sein. Nur zu erzeugen Sie ein Signal! In solchen Bereichen kommt z.B. ein Pinpointer (Non Motion) zum Einsatz. Ich habe viele "Anfänger" bei Ihren ersten "Einsätzen" begleitet. Aber zwischen dem Auswendiglernen, wie einige Studierte glauben, und der Praxis liegen oft Tage bis Monate. Schatzsucher brauchen oft sehr lange um Signale gut deuten zu können. Viele Geräte funktionieren nur auf 3/4 von einem Strandabschnitt. Auf dem fast wichtigsten Viertel, der Auslaufzone mit hohem Salzgehalt, funktionieren nur wenige Geräte einwandfrei. Gerade an Hundestränden ist dieser Bereich sehr wichtig, wenn dort der Ring bei einem Wurf mit einem Ball oder Stock verloren gegangen ist. 

 

Störfaktoren:

5G und Starkstromleitungen können zu unbemerkten Ausfällen führen. Eine Suche im Wasser mit Metalldetektoren ist grundsätzlich Profisache. Gerade in Bereichen von Beach-Clubs oder in der Nähe der Strandpromenade sind sehr oft Störfaktoren. Erfahrung ist und bleibt ein unbezahlbares Gut. In jeder Zunft! 

Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Haffkrug, Niendorf in Holstein, Kellenhusen, Grömitz, Rettin, Pelzerhaken, Dahme, Großenbrode, Heiligenhafen, Fehmarn,Boltenhagen, Hamburg