Auf dieser Seite möchte ich ein paar wichtige Kurzfakten aufzeigen, welche man als Neuling wissen sollte. Es ist nämlich nicht alles Gold, am Strand, was glänzt. 

 

Zwei Weltkriege haben leider ihre Spuren hinterlassen und deswegen sollte ein Schatzsucher immer vorsichtig sein. Man weiß nie, was unter oder Oberfläche lauert. Also seid wachsam und tragt immer Schutzhandschuhe. Auch alte abgebrochene Glasflaschen können blutige Hände verursachen.  Vernunft vor Metalldetektor anschalten!

 

Natürlich kann man überall auf Kampfmittelreste treffen. Verständig kann bitte den Kampfmittelräumdienst. Die Jungs sind dankbar über Eure Meldung.


Regionale Gesetzeslage beachten! 

 

Selbst für den Strandbereich braucht man in der BRD eine "Genehmigung". Deswegen sollte man sich genau über die aktuelle Rechtslage informieren. Ich schneide dieses Thema auch nur als Info an, weil es sehr viele Informationen darüber im Netz gibt.  Informierte Euch einfach und eine Strandsuchgenehmigung gibt es sehr unbürokratisch bei Eurem Landesamt! Also einfach nett anfordern... dort beißt niemand. 


Technik, Technik und noch einmal Zubehör.

 

Vor der teuren Technik sollte Euer neues Hobby in erster Linie Spaß machen. Teure Geräte müssen nicht zwangsläufig die Besten sein. Nach meiner meiner Meinung muss man nur zur richtigen Zeit mit dem richtigen Gerät am richtigen Ort sein. Mehr nicht. Alles andere ist Zauberkram. Lasst Euch nicht verrückt machen von Meinungen und Berichte. Wenn Ihr mit Eurem Gerät, oft erst nach Monaten, Freude habt und gut umgehen könnt. Dann braucht man nicht jedes Jahr ein Neues. Ich habe noch nie ein Gerät gefunden, welches ein absoluter Allrounder ist. Jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile. Probieren geht über...

 

Bevor Ihr ein Gerät kauft, solltet ihr wissen, wo ihr was suchen wollt. Damit Euer z.B. Taschengeld nicht sinnfrei, einen falschen Detektor, ausgegeben wird und am Ende doch ein anderes Suchgerät braucht. Wendet Euch bitte an einen guten Metalldetektorhändler und kauft nicht irgendein Gerät aus der Bucht!

 

Wer zu günstig kauft, kauft zwei oder sogar dreimal. 


Vernetzt Euch. Helft Euch. Bereichert Euch gegenseitig um unser Zunft eine positive Zukunft zu ermöglichen. Ihr seid immer ein Imageträger.

 

Nehmt bitte immer Euren gefunden Müll mit und füllt die Löcher ! Damit sich niemand verletzt! Sucht am besten in den Abendstunden, damit Kurgäste und Strandkorbvermieter nicht verärgert werden. 

 

(Bild links) Soviel Müll kann man leider auch finden. aber nehmt ihn bitte mit!

Kleiner Tipp am Ende für den neuen Schatzsucher

 

Auch ich habe noch einige Bereiche, wo mir die Technik oder Erfahrung fehlt. Neid, Missgunst oder Egoismus sollten bei einem Auftragssucher keinen Platz haben. Es geht darum Menschen in Not mit seinem wunderschönen Hobby zu helfen. Selbst ich vermittle an Schatzsucher Kollegen, wenn ich beruflich keine Zeit habe oder meine Technik nicht reicht, damit Fremden(Hilfesuchenden)  in der Not immer optimal und schnell geholfen wird.

 

Lass Dich nicht anstecken von der Idee mit diesem Hobby Geld zu verdienen. Schatzsucher haben Leidenschaft und keinen Stundenlohn. Außerdem man kann 1. niemanden zwingen etwas in seiner Region zu verloren. 2. wissen die Wenigsten von der Option der Auftragssuche. 3. Es soll ein Hobby bleiben. Alles andere wäre an der Grundidee der Schatzsucher um Meilen vorbei. Die Freude von Menschen ist die beste Entlohnung.

 

Solltet Ihr offene Fragen haben oder eine neutrale Beratung für Euren Einstieg brauchen. Dann schreibt mich doch einfach über mein Kontaktformular an. Ich freue mich...

 

Euer Ringfahnder...der Küste.


Wer fährt mit einem Metalldetektor, welcher teurer ist als sein Fahrzeug, durch die Nacht zu einem Fremden?  Richtig! Ein Auftragssucher!